Über IN FORMA

Das Spital-Magazin

Auf IN FORMA erfahren Sie Neues über das Spital Oberengadin sowie über die Entwicklungen im kantonalen und schweizerischen Gesundheitswesen. 
Die Webseite ist das Pendant zum gleichnamigen Magazin IN FORMA und bietet Interviews, Berichte sowie Hintergrundreportagen zum Spital Oberengadin.

 

facebook

Zwischen Medizin, Mensch und Technik

Ein vielfältiger Beruf

Zwischen Medizin, Mensch und Technik

Eine Radiologiefachperson ist die Verbindungsperson zwischen den Patientinnen und Patienten, welche mit individuellen Bedürfnissen, Ängsten und Leiden zu uns kommen und den komplexen Apparaten, mit welchen die Untersuchungen oder Behandlungen durchgeführt werden.
Nach einer Lehre oder einem Mittelschulabschluss gibt es im Gesundheitsbereich viele Weiterbildungsmöglichkeiten um sich auf einen Bereich zu spezialisieren. Eine solche weiterführende Ausbildung ist das Studium an einer höheren Fachschule zur Radiologiefachperson. Das Studium umfasst die folgenden drei Bereiche, in denen Radiologiefachpersonen später in Spitälern und radiologische Instituten arbeiten:

 

In der diagnostischen Radiologie führen die Fachpersonen bildgebende Verfahren wie Röntgenuntersuchungen, Computer- und Magnetresonanztomografien durch.

In der Radioonkologie behandeln und begleiten Radiologiefachpersonen HF die Patienten über mehrere Wochen hinweg. Mit modernsten Geräten führen sie Strahlentherapien durch, um Krebserkrankungen zu heilen oder zu lindern.

In der Nuklearmedizin werden mit kleinen Mengen radioaktiver Substanz die Grösse, Lage und insbesondere die Funktion von Organen bildlich dargestellt.

Radiologiefachpersonen brauchen ein gutes Einfühlungsvermögen und Verständnis für die Ängste der Patienten, um sie kompetent über das Vorgehen aufklären zu können. Die Radiologie im Spital Oberengadin bietet im Rahmen des dreijährigen Studiums Praktikumsplätze an und beteiligt sich so in Zusammenarbeit mit dem Universitätsspital Basel an der Ausbildung.

 

Ausbildungsstufe: Höhere Fachschule (Deutschschweiz)
Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ablauf: Abwechslungsweise Schulblöcke und Praktika in Spitäler und Instituten
Voraussetzung: abgeschlossene min. 3-jährige Grundbildung oder Mittelschulabschluss (Fachmittelschule / Gymnasium) sowie eine Eignungsabklärung

Interesse geweckt?

Gerne kann bei uns im Rahmen von Schnuppertagen oder einem Praktikum einen Einblick in den Beruf gewonnen werden.

Kontakt: Adrian Steiner, 081 051 81 46 oder steiner.adrian@spital.net